Startseite » Urlaub zu Hause: Wie ein Strandkorb für die perfekte Sommerstimmung sorgt

Urlaub zu Hause: Wie ein Strandkorb für die perfekte Sommerstimmung sorgt

Freie kommerzielle Nutzung, kein Bildnachweis nötig

Ein schattiges Plätzchen im eigenen Garten, während die Freunde und Kollegen in die Ferne schweifen: Das ist nicht nur eine günstige Alternative zum Urlaub, sondern häufig auch die entspanntere Variante. Mit einem Strandkorb schaffen Sie eine schöne Urlaubsatmosphäre zu Hause und genießen die Vorteile, die Ferien im Garten eben mit sich bringen – abends im eigenen Bett einschlafen, keine Anreise und über die finanziellen Ersparnisse brauchen wir erst gar nicht zu sprechen. Wie Sie an den passenden Strandkorb kommen und weitere Tipps rund um das Urlaubsfeeling zu Hause erfahren Sie in diesem Beitrag.

 

Nordisch schick oder rustikal und traditionell?

Strandkorb ist nicht gleich Strandkorb. Bei Ausführung, Stil und Preis bestehen zwischen den Modellen teilweise himmelweite Unterschiede. Es ist vor allem eine Frage des Geschmacks, welches Modell bei Ihnen ein Strandfeeling auslöst. Klassischerweise besteht das Gestell aus einem Korbgeflecht, dessen Farben je nach Variante sehr unterschiedlich sein können:

Einmal in einem leichten Braunton, der sich gerade in naturbelassenen Gärten perfekt einfügt, ein anderes Mal in cleanem Weiß für moderne Optimisten und schließlich in anderen farbenfrohen Tönen. Der SUNNY SMART Rustikal 250 PLUS Strandkorb überzeugt zum Beispiel mit einem kräftigen Rot und ist somit ein echter Hingucker. Die verspielte Kombination aus Fichtenholz und Kunststoffgeflecht ist zudem sehr pflegeleicht und erinnert an Urlaub an der See.

 

Design schließt Funktionalität nicht aus

Für viele Strandkörbe gibt es praktisches Zubehör, das das Entspannen noch ein Stückchen perfekter macht. Der Strandkorb Rustikal 250 Plus XL von Sunny Smart  lädt mit seinem ausklappbaren Sonnendach zum ausgiebigen Verweilen ein und ist durch seine Extrabreite geeignet, um sogar zwei Personen jede Menge Raum und Bewegungsfreiheit zu bieten – zum Beispiel zum Kuscheln, Lachen oder Träumen. Der Oberkorb lässt sich in seiner Neigung verstellen, sodass man nach Wunsch freie Sicht hat oder auch ganz ungestört sein kann. Der klappbare Seitentisch hält ausreichend Platz für Snacks und kühle Cocktails bereit – so lässt sich ein Sonnentag oder auch ein lauer Sommerabend perfekt genießen.

An Urlaub an der Ostsee erinnert der SUNNY SMART Rustikal 34 Z Standkorb. Der Halblieger weist geschwungene Seitenlehnen auf, die typisch für die dortigen Strandkörbe sind. Da kommt quasi sofort beim Anschauen Strandfeeling auf! Wie früher, als man noch klein war und mit den Eltern nach Scharbeutz, Travemünde oder Grömitz gefahren ist … Wer also auf Ebbe und Flut verzichten muss, sich aber trotzdem an die See sehnt, sollte sich diesen Klassiker in den Garten stellen. Es gibt ihn in verschiedenen Ausführungen und Farben – deshalb passt er einfach in jede Umgebung.

 

Drei Tipps für den Strandkorb-Urlaub im eigenen Garten

  • Ein fester Platz: Da ein Strandkorb aufgrund seines Gewichtes nicht „mal eben auf die Schnelle“ zu versetzen ist, eignet sich ein fester Platz am besten. Rund um den Strandkorb herum kann der Garten zudem thematisch oder saisonal gestaltet werden.
  • Der perfekte Boden: Ein Strandkorb auf Sand – mehr Urlaubsstimmung im eigenen Garten ist fast nicht möglich. Wer es aber pflegeleichter mag, der platziert sein neues Sitzmöbel auf einer Empore aus Holz oder Kies. Denn Sand ist auch ein guter Nährboden für Unkraut.
  • Pflege: Da das Korbgeflecht des Strandkorbes in der Regel aus PVC besteht, ist es einfach abwaschbar, wetterbeständig und sehr pflegeleicht. Die Kissen können separat in der Maschine gewaschen werden oder – falls sie aus Leder/Kunstleder bestehen – ebenfalls einfach abgewaschen werden.