Bis zu -75% Rabatt! SUMMER SALE! Nur noch für kurze Zeit!

Markisen: Sonnenschutz in seiner eleganten Form

Die Sonneneinstrahlung wird von Jahr zu Jahr intensiver, desto wichtiger ist ein sicherer Sonnenschutz. Eine große Markise sorgt für viel Schatten und schützt die Terrassenfläche selbst vor Regen. Vorbei sind die Zeiten, als man Markisen noch mühevoll mit der Hand an einer Kurbel ausgefahren hat. Selbst das gelingt heutzutage dank verbesserter Technik spielend einfach. In wenigen Sekunden ist der Sonnenschutz dann einsatzbereit. Wer heute eine passende Markise für seine Terrasse oder Garten sucht, findet aber moderne Apparaturen, die mit intelligenten Antriebs- und Steuerungstechniken ausgestattet sind.

Auch optisch wird diese Form von Sonnenschutz zum Eyecatcher. Bunte und trendige Farben zieren die Stoffe. Damit sie als Überdachung genutzt werden können, müssen die Stoffe aber besonders robust und widerstandsfähig sein. Die Markise ist ein extravaganter Sonnenschutz geworden, der in Form und Farbe an jede Umgebung angepasst werden kann.

#####

Was ist eigentlich eine Markise?

Unter einer Markise versteht man Gestellkonstruktion mit einer Bespannung, die hauptsächlich als Sonnen-, Wärme-, Blend- und Objektschutz verwendet wird. Inzwischen dient die Markise aber auch wegen den widerstandsfähigen Materialien als Sicht- und Regenschutz. Der Begriff selbst leitet sich von dem französischen Begriff für eine Adelsdame ab. So gibt es Berichten von Sonnenschutz-Konstruktionen, die in der französischen Armee verwendet wurden, wenn die Frau des Offiziers anwesend war. Doch das zugrundeliegende Prinzip ist noch viel älter: Markisenähnliche Vorrichtungen sollen bereits in der Antike vorhanden gewesen sein.

Welche Markisenarten und Stoffe gibt es?

Markisen gibt es in vielen unterschiedlichen Varianten und mit verschiedenen Bedienungsmöglichkeiten. Die bekannteste Art ist sicher die Markise mit Kurbelantrieb, die einfach durch eine Drehbewegung der Kurbel ein- und ausgefahren werden kann. Daneben gibt es auch Markisen mit Elektroantrieb. Bei ihnen erfolgt Aus- und Einfahren über einen elektrischen Motor.

Unterschiedliche Konstruktionsprinzipien sind ebenfalls zu finden: Eine sogenannte Gelenkarm-Markise besteht aus Gelenkarmen, die über Federelemente die Tuchbespannung ausfahren können. Beliebt sind auch die Wintergarten-Markisen, die bei den großen waagerechten und schrägen Glasflächen eines Wintergartens für einen angenehmen und kühlen Schatten sorgen können. Faltarm-Markisen eignen sich für freistehende Häuser, da sie optisch einen mediterranen Charakter hervorrufen und eine freie Sicht auch in ausgefahrenem Zustand erlauben.

Markisenstoffe gibt es in verschiedensten Stoffen und Farben. Viele Markisen werden aus Poly-Acryl hergestellt, die besonders schmutz- und wasserabweisend sind. Auch Markisen aus Polyester sind sehr beliebt, da sie sehr gut zu reinigen sind und bei diesem Stoffbezug auch keine Wickelfalten beim Aufrollen entstehen. Die imprägnierten Materialien Poly-Acryl und Polyester sind sehr reißfeste Materialien und bestehen bei Wind, Regen und Sonne.

Eine Markise zu kaufen bedeutet aber auch, dass man unter vielen verschiedenen Farbkomponenten wählen kann. Bevorzugt werden unifarbene Stoffe und Streifenmuster, die fast immer in hellen frischen Farbtönen angeboten werden. Besonders beliebt sind Orange-, Gelb- oder Blautöne, die für ein frisches und sonniges Outfit in ihrer Umgebung sorgen.

Markisen bei gartenmoebel.de

Markisen sind ein idealer Sonnenschutz, die ein unangenehmes Aufheizen von Wohnräumen weitgehend verhindern können, sodass der Einsatz zusätzlicher Klimageräte im Sommer oft nicht mehr erforderlich ist. Das spart Energiekosten, was in der heutigen Zeit besonders wichtig ist. Wer eine qualitativ hochwertige Markise kaufen will, sollte sich vorab in unserem Online-Shop gartenmoebel.de über die unterschiedlichen Modelle und Varianten informieren.


f