Bis zu -75% Rabatt! SUMMER SALE!

Was ist beim Kauf von Auflagen für Niedriglehner zu beachten?

Wie ein kühles Eis oder ein erfrischender Drink gehört auch das Entspannen in der Sonne zu den warmen Monaten des Jahres dazu. Mit einem interessanten Buch oder in der Gesellschaft guter Freunde gestaltet sich die Zeit noch einmal angenehmer. Dafür braucht es allerdings auch eine möglichst bequeme Sitzgelegenheit. Schließlich wünscht sich jeder, auf einem weichen und damit möglichst gemütlichen Stuhl Platz zu nehmen. Eine dazugehörige Auflage ist dafür essentiell. Einige Dinge gibt es jedoch dabei zu beachten.

#####

Die Aufgabe: Die richtige Auflage für Niedriglehner finden

Wer sich seinen Garten, seine Veranda oder seinen Balkon mit einer Sitzgruppe ausgestattet hat, wird eines bestätigen: So richtig gemütlich ist es erst dann, wenn die Stühle die passenden Auflagen erhalten. Auf den gegen sämtliche Wettereinflüsse vorbereiteten Gartenstühlen würde es sich ansonsten auf Dauer etwas unbequem sitzen. Und weil nicht bei jedem Hersteller die dazugehörigen Polsterauflagen im Lieferumfang enthalten sind, gibt es eine reichhaltige Auswahl zu bestaunen. Wer bereits Auflagen besitzt, möchte vielleicht gern etwas Abwechslung und somit für einen neuen Blickfang sorgen? So oder so: Die richtige Polsterauflage muss gefunden werden!

Auflagen für "Niedriglehner" oder "Niederlehner"?

Auf der Suche nach der idealen Sitzauflage für Niedriglehner? Dann sollten zu Beginn erstmal die Grundlagen geklärt werden. Für wen “Niedriglehner” noch ein neuer Begriff ist, gibt es hier die passende Erläuterung: In aller Regel ist bei diesen Möbelstücken die Rückenlehne “niedrig” (im Gegensatz zu einem Hochlehner), also meistens annähernd so groß wie die Sitzfläche. Hochlehner verfügen im Gegensatz dazu über einen deutlich längeren Rückenbereich, der oftmals sogar den Nackenbereich stützt. Die Länge der Rückenlehne eines Niedriglehners bewegt sich hingegen häufig im Bereich von 90 und 100 Zentimetern, wobei die Polsterauflage eine Breite von 45 bis 50 Zentimetern kennzeichnet. Diese Maße dienen der groben Orientierung. Im Übrigen werden diese Gartenstühle oftmals auch als “Niederlehner” bezeichnet. Doch das ist nicht alles, was es über die Polsterung der Gartenstuhlauflagen zu wissen gibt.

Wie dick sollten Auflagen für Niedriglehner sein?

Welche Dicke die Niedriglehner Polsterauflagen vorweisen sollen, ist abhängig vom Material der jeweiligen Sitzmöbel. Bestehen die Gartenstühle aus Textilene oder Polyrattan, ist bereits eine recht weiche Sitzfläche gegeben. Dementsprechend muss die Auflage nicht so stark ausfallen. Einige Polsterungen beginnen ab einer Dicke von zwei Zentimetern und wären vollkommen ausreichend. Bis zu vier Zentimeter sind allerdings grundsätzlich empfehlenswert. Einen etwas härteren Untergrund bieten Stühle aus Holz oder Metall. Hier ergibt es Sinn, sich für eine etwas dickere Ausführung zu entscheiden, welche sich zwischen sechs und neun Zentimetern bewegt.

Auflagen für Niedriglehner - das steckt drin...

Eine Auflage zeichnet sich dadurch aus, dass sie strapazierfähig ist und selbstverständlich für den Einsatz unter freiem Himmel konzipiert wurde. Somit weist sie beispielsweise Nässe ab. Besonders nützlich, wenn ein unvorhergesehener Regenschauer herbeizieht. Gleichzeitig sollte auch dem Einfluss der Sonne Aufmerksamkeit geschenkt werden: Da die Niederlehner Auflagen grundsätzlich sehr farbecht sind, verhindern sie ein Ausbleichen durch die UV-Strahlung. Selbst nach jahrelanger Nutzung bleiben die kräftigen Töne erhalten und verblassen nicht. Damit das farblich konstante Sitzkissen nicht auf dem Niederlehner verrutscht, gibt es die sogenannten “Bindebändchen” oder auch “Halteband” genannt. Für den bereits angesprochenen Sitzkomfort und die nötige Formstabilität sorgt die Füllung der Auflagen, die oftmals aus Schaumstoff oder Vlies besteht.

Die Vorteile von Niedriglehner Auflagen

Üblich ist zudem, dass sich die Bezüge dank eines Reißverschlusses ganz simpel abnehmen lassen und daher auch in der Waschmaschine gesäubert werden können. Das ist aber für gewöhnlich nur in Ausnahmefällen erforderlich, da die Niederlehner Auflagen sehr pflegeleicht sind. Kleine Flecken verschwinden in aller Regel schon mit Hilfe eines feuchten Tuchs und mildem Reinigungsmittel. Hautfreundlich und luftdurchlässig sind die Polsterauflagen ebenfalls. Das ist aus folgendem Grund wichtig: Die knappere Kleidung in den warmen Sommermonaten sorgt dafür, dass die Haut in direkten Kontakt mit der Auflage kommt. Indem eine Luftzirkulation ermöglicht wird, kann sich Schweiß gar nicht erst bilden. Allergische Reaktionen sind auch deshalb auszuschließen. Zu verdanken ist dies den verwendeten Materialien, auf welche die Hersteller bei ihren Auflagen vertrauen...

Das beliebteste Material für Niedriglehner Auflagen?

Kurz gesagt: Es ist ein Material-Trio, welches üblicherweise von den meisten Marken für Gartenmöbel genutzt wird, um qualitativ hochwertige Auflagen herzustellen. Polyacryl gehört dazu, bekannt aus dem Bereich Sportbekleidung. Seit deutlich mehr als einem halben Jahrhundert wird es produziert und kann mit einer ganzen Reihe an Attributen überzeugen, die es für Niedriglehner Auflagen und andere Textilien tauglich macht. Dazu gehört schon allein die besondere Lichtechtheit, wodurch es sich von UV-Strahlung unbeeindruckt zeigt und nichts von seiner ursprünglichen Farbgebung einbüßt. Nässe fließt sofort ab und kann sich gar nicht erst festsetzen. Wurden also versehentlich die Polsterauflagen einmal draußen vergessen, sind bei einem Regenschauer keine negativen Folgen zu erwarten. Stattdessen lassen sich die Polyacryl Niederlehner Auflagen kurze Zeit später schon wieder im trockenen Zustand verwenden. Leicht ist das Kunstfasergewebe ebenso, weil es eine vergleichsweise geringe Dichte mitbringt. Gut zu wissen: Selbst wenn versehentlich einmal Chemikalien auf das Polster gelangen sollten, müssen sich keine Sorgenfalten bilden. Auch dagegen ist Polyacryl beständig. Hinzu kommt, dass es als sehr pflegeleicht gilt und sich problemlos von Schmutz befreien lässt.

Hat Polyester vergleichbare Eigenschaften als Material für Niedriglehner Auflagen?

Wie Polyacryl ist auch Polyester ein Kunstfasergewebe, das die nahezu identischen Eigenschaften an den Tag legt. Regen, dauerhafte Feuchtigkeit, Sonne und die damit verbundene UV-Strahlung – all das sind keine wirklichen Herausforderungen für das Material. Es unterliegt bei der Herstellung einem chemischen Färbeprozess, durch den es seine Gestalt beibehält, ohne heller zu werden. Auch hier ist der Aufwand sehr gering, wenn es um die Pflege der Niederlehner Auflagen aus Polyester geht. Initiative ist nur bei Verschmutzungen zu ergreifen. Das Säubern der Gartenmöbel gelingt entweder bereits mit einem feuchten Lappen und etwas mildem Reinigungsmittel oder alternativ in der Waschmaschine, falls der Bezug abnehmbar ist.

Welches Material wird noch für Niedriglehner Auflagen verwendet?

Komplettiert wird das Material-Trio durch einen natürlichen Bezugsstoff: Baumwolle. Die Eigenschaften knüpfen an die der beiden künstlichen Gewebe an. Die luftdurchlässigen Auflagen entstehen durch das Spinnen der Baumwollfäden. Das Material zeichnet sich somit durch eine ideale Luftzirkulation aus und weist ebenfalls Feuchtigkeit ab. Auch die UV-Beständigkeit und die Strapazierfähigkeit zählen zu den weiteren Merkmalen von Polsterauflagen aus Baumwolle.

Vielfältige Designs der Niedriglehner Auflagen

Eine wesentliche Frage steht noch unbeantwortet im Raum: Welches Auflagen-Design passt zu den eigenen Gartenmöbeln am besten? Mit einer Niedriglehner Auflage kann problemlos ein zusätzlichen Hingucker in den eigenen Garten integriert werden. Selbst ein in die Jahre gekommener Gartenstuhl wird durch ein ansprechendes Polster zu neuem Leben erweckt. Als zeitlos und klassisch gelten unifarbene Gartenstuhlauflagen, welche sich in Naturtönen präsentieren. So fallen etwa Greige, Sand, Beige, Anthrazit, Weiß oder Taupe in diese Kategorie. Soll die Sitzauflage lieber ein sommerliches Flair versprühen? Dann liegen kräftige Töne wie Rot, Blau, Gelb, Orange oder Grün im Trend. Für noch mehr Aufsehen sorgen diverse Muster, die sich auf modernen Gartenmöbeln in einem besonders attraktiven Licht zeigen. Ungebrochen populär sind zudem Karos oder Streifen. Letztere bieten sich auch dann an, wenn ein maritimes Ambiente gepflegt werden soll. Der Kreativität bei der Gestaltung der eigenen Sitzgruppe sind hier keine Grenzen gesetzt.

Das ist unser Angebot an Niedriglehner Auflagen

Wer sich bei seiner Ausstattung für den Garten, seinen Balkon oder die Terrasse für Niedriglehner entschieden hat und noch nicht über die dazugehörigen Auflagen verfügt, wird in unserem Onlineshop auf Gartenmoebel.de fündig. Für die passenden und bequemen Niederlehner Auflagen steht eine breit gefächerte Palette an Farben, Formen und Designs zur Verfügung. Wer auf der Suche nach anderen Polsterauflagen ist, findet auch hier genug Auswahl vor.

f