+++ Aktuell VERSANDKOSTENFREIE Lieferung innerhalb Deutschlands! - zeitlich begrenzte Aktion +++

Entdecken Sie jetzt die neusten Gartentrends 2021!

Immer zum günstigsten Preis einkaufen - unsere Best-Preis-Garantie!

Erleben Sie jetzt handgefertigte Polyrattanmöbel von OUTFLEXX!

Mit Hängematten und Hängesesseln die Seele baumeln lassen

Hängematten sorgen heute in unzähligen Gärten für Entspannung für Körper und Geist. Dass dies so ist, verdanken wir dem berühmten Seefahrer Christoph Kolumbus – er entdeckte die schaukelnden Tuchhängematten und Netzhängematten nämlich während seiner Amerika-Reise. In Mittel- und Südamerika sollen die Maja angeblich schon vor mehr als 1000 Jahren erste Hängematten aus Baumrinde als Schlafgelegenheiten genutzt haben. Von der positiven Wirkung dieser Matten war offenbar auch Kolumbus dermaßen überzeugt, dass er das Gesehene schriftlich festhielt und sich das Wissen um die Hängematten so Stück für Stück rund um den Globus ausbreitete.

Warum die Hängematte – und auch der Hängesessel – seit vielen Jahren so beliebt sind und sich einer immer stärkeren Nachfrage erfreuen, hat viele Gründe. Neben der Möglichkeit, einfach mal sprichwörtlich die Seele baumeln zu lassen und das Alltagsgeschehen bei einer Siesta im Garten zu vergessen, wird auch der Körper entlastet. So wird das Wohlbefinden generell gesteigert und der Aufenthalt im Freien zu einem Mini-Wellnessaufenthalt. Zudem bieten Hängematten eine große Flexibilität: Die äußerst platzsparende Vorrichtung lässt sich, sofern sie nicht benutzt wird, einfach wieder abnehmen. Ein Hängesessel (der manchmal auch unter der Bezeichnung Hängestuhl zu finden ist) bietet wiederum den Vorteil, dass er bei der Befestigung nur auf einen einzigen Aufhängepunkt angewiesen ist.

Darüber hinaus lassen sich beide Typen von Hängemöbeln vielseitig einsetzen: Neben der üblichen Verwendungsweise zwischen zwei Baumstämmen im Garten können Sie auch auf Balkonen und Terrassen sowie sogar in den eigenen 4 Wänden auf diese Art und Weise entspannen. In unserem Onlineshop haben wir eine attraktive Auswahl an hochwertigen Hängematten und Hängesesseln für Sie zusammengestellt.

#####

Entscheiden Sie: Hängematte oder doch lieber Hängesessel?

Bei der Hängematte und dem Hängesessel handelt es sich um zwei verschiedene Vorrichtungen, deren wesentlicher Unterschied in der Lage besteht. Bei einer Hängematte hat wohl jeder direkt das klassische Bild von einem zwischen zwei Bäumen gespannten Tuch vor Augen. Wer sich hier entspannt, liegt und nimmt somit eine waagerechte Position ein – dies ist auch der Grund, warum eine Hängematte zwei Aufhängepunkte benötigt. Anders ist es hingegen beim Hängesessel, der nur eine Aufhängung braucht und eine aufrechte Sitzposition bietet – dies ist am besten mit einem herkömmlichen Sessel vergleichbar, nur dass der Hängesessel eben in der Luft schwebt und durch die Schaukelbewegungen ein besonderes Entspannungserlebnis ermöglicht.

Die Frage, welche der beiden Optionen für Sie persönlich ideal ist, sollte ganz nach dem eigenen Empfinden beantwortet werden. Möchten Sie sich lieber sitzend oder liegend entspannen? Egal, für welche der beiden Varianten Sie sich schlussendlich entscheiden – Sie werden in jedem Fall von den Vorteilen profitieren können – nämlich der Entspannung für Körper und Geist!

Tipps für den Kauf einer Hängematte

Wer sich eine Hängematte anschaffen möchte, sollte im Vorfeld einen Blick auf die verschiedenen Typen werfen, um sich letztendlich für die Version zu entscheiden, die für einen persönlich die beste Variante darstellt. Hier wird grundsätzlich zwischen Stabhängematten und Modellen ohne Spreizstab unterschieden. Die erste Variante mit Spreizstab wirkt optisch noch etwas einladender, da die Hängematte durch die Stäbe, die sich jeweils an einem Ende befinden und an denen das Tuch befestigt ist, in die Breite gezogen wird. Die Modelle ohne Spreizstab verkörpern hingegen das, was uns als Erstes in den Sinn kommt, wenn wir das Stichwort Hängematte hören: Ein Tuch, das zwischen zwei Bäume gespannt ist.

Wer hingegen keine Möglichkeit findet, an der er seine Hängematte befestigen kann, der kann auf ein Gestell zurückgreifen. Dies ist besonders komfortabel, da es sich einfach von einem Ort zum anderen transportieren lässt. Weitere Vorteile: Es brauchen keine Haken an der Wand angebracht zu werden und es sind keine zwei Bäume im passenden Abstand erforderlich. Ein klassisches Material für das Gestell ist Holz – die für diesen Zweck am häufigsten genutzten Arten sind Kiefer, Fichte und Esche. Während Holz einen natürlichen und eher traditionellen Look verkörpert, wirken Gestelle aus Aluminium eher modern. Zudem erweist es sich gegenüber Holz als leichter und kann deshalb ganz komfortabel von einem Ort zum anderen getragen werden.

Abschließend sollte natürlich auch die Frage nach der Größe nicht außer Acht gelassen werden. Wie groß die Liegefläche der Hängematte sein soll, richtet sich vor allem danach, wie viele Personen darin gleichzeitig entspannen möchten. Neben Modellen für die alleinige Entspannung gibt es auch Doppel-Hängematten (z.B. für verliebte Paare) sowie sogar Varianten, in denen es sich eine ganze Familie gutgehen lassen kann.

Tipps für den Kauf eines Hängesessels

Wer sich für den Kauf eines Hängesessels entschieden hat, sollte sich natürlich ebenfalls erst einmal einen Überblick über die verschiedenen Arten verschaffen, bevor er oder sie die für sich Passende wählt. Auch hier gibt es Modelle, an denen ein Spreizstab angebracht ist, der die Sitzfläche aufspannt. Zudem ist hier des Öfteren ein Drehwirbel integriert, sodass dieser Hängesessel-Typ nicht nur schaukeln, sondern auch rotieren kann. Alternativ dazu gibt es sogenannte Netzhängesessel, bei denen die Sitzfläche von einem Netzgewebe gebildet wird, das sich dem Körper anpasst und so für einen besonders entspannenden Effekt sorgt.

Weit verbreitet sind Modelle aus der Kunststoffaser Polyrattan, die als ideal für den Außenbereich gilt. Da sowohl extrem niedrige als auch hohe Temperaturen sowie Feuchtigkeit keinen Einfluss auf das Material haben, können die Hängesessel aus Polyrattan das gesamte Jahr über draußen stehen bleiben. Auch Hängesessel aus Stoff sind beliebt: Diese Variante ähnelt ein wenig der Hängematte, denn die Sitzfläche besteht dabei meist aus Baumwolle (oder einer witterungsbeständigen Kunstfaser). Etwas seltener sind hingegen Hängesessel aus Holz, die sich sowohl für drinnen als auch draußen anbieten und sich dank ihres natürlichen Looks wunderbar in den Garten einfügen. Hängesessel aus dem Naturstoff Rattan – nicht zu verwechseln mit der Kunststoffaser Polyrattan! – sind ebenfalls nicht so geläufig und häufiger auf Terrassen, auf Balkonen oder in Wintergärten anzutreffen.

Wer sich für einen Hängesessel aus Stoff interessiert, sollte beachten, dass hier unterschiedliche Größen angeboten werden. Um sich für die richtige Tuchfläche zu entscheiden, gibt es eine einfache Rechnung: Zur eigenen Körpergröße werden noch einmal 20 Zentimeter hinzugerechnet. So groß sollte die Tuchfläche eines Hängesessels mindestens sein, um bequem darin Platz nehmen zu können. Ist sie größer, stellt dies aber natürlich auch kein Problem dar … So können Sie nämlich die Beine mal so richtig von sich strecken!